Rund um die Therme

Das idyllische Altmühlstädtchen Treuchtlingen liegt zentral in Deutschlands zweitgrößtem Naturpark – dem Naturpark Altmühltal. Die Altmühltherme ist ein Betrieb der Stadtwerke Treuchtlingen und hat ca. 80 Beschäftigte. Im Jahr 1996 wurde die Altmühltherme Treuchtlingen nach zweijähriger Bauzeit in Betrieb genommen.

Mit einer Wasserfläche von über 3.200 Quadratmetern zählt sie zu den größten Thermalbädern in Deutschland. Jährlich besuchen etwa 400.000 Gäste aus dem
In- und Ausland die vielseitige Bäderlandschaft. Die Therme ist ganzjährig geöffnet.

Das regionale Einzugsgebiet erstreckt sich von Nürnberg bis Augsburg und von Ingolstadt über Nördlingen bis Ansbach. Mit Thermalbad, Saunalandschaft, Hallen-Wellenbad, Freibad, Totes-Meer-Salzgrotte, Kurmittelzentrum und Gastronomie bietet
sie umfangreiche Wellness- und Freizeitmöglichkeiten.

Die Altmühltherme ist ein etabliertes, mittelständisches Unternehmen mit einem engagierten, kundenorientierten Team. Die Altmühltherme arbeitet stetig daran,
die Qualitätsstandards der Einrichtungen zu steigern.

Icon
Infoplan Altmühltherme

Icon
Heilwasseranalyse Treuchtlingen

Icon
Haus- und Badeordnung für die Altmühltherme

middle_block_vertikal_ornament7

Plan Therme

Plan Therme innenPlan Therme aussen

Legende Plan

 1 Thermal-Außenbecken  7 Schwimmerbecken 13 Eingang Freibad 19 Therapiebecken 1 25 Sonnenterrasse Freibad 31 Totes-Meer-Salzgrotte
 2 Ausschwimmkanal  8 Kinderrutsche 14 Eingangsbereich 20 Wintergarten 26 Imbiss 32 Therapiebecken 2
 3 Kneipptretbecken  9 Große Wasserrutschen 15 Sauna mit Innenhof 21 Sonnenterrasse
Thermalbad
27 Restaurant P Parkplätze
 4 Kinderspielbecken 10 Die Altmühl 16 Wellness- und Kurzentrum 22 Wellenbecken mit
Sprungturm
28 Umkleiden Thermalbad
und Hallenbad

Ein- und Ausgang
 5 Liegewiese 11 Beachvollyball-Platz 17 Bewegungsbecken 1+2 23 Lehrschwimmbecken 29 Eingangshalle und Kasse
 6 Nichtschwimmerbecken 12 Angrenzender Kurpark 18 Lichtergrotte 24 Spielgarten Kleinkinder 30 Verwaltung